Erhebliche datenschutzrechtliche Zweifel DSGVOBeschwerde gegen Googles AndroidTracking hat Substanz

Erhebliche datenschutzrechtliche Zweifel: DSGVO-Beschwerde gegen Googles Android-Tracking hat Substanz
Erhebliche datenschutzrechtliche Zweifel: DSGVO-Beschwerde gegen Googles Android-Tracking hat Substanz

Der AAID geht es an den Kragen. (Foto: t3n)

21.05.2020, 09:28 Uhr Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch “*” gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar misst einer jüngst erhobenen DSGVO -Beschwerde gegen Googles Android Advertising ID erhebliche Bedeutung zu und empfiehlt dem Konzern einen sachgerechten Umgang damit. Die Strafe könnte empfindlich sein.

Anzeige

Seit einer Woche läuft die formelle DSGVO-Beschwerde eines österreichischen Nutzers ( PDF ), die er gemeinsam mit der Wiener Bürgerrechtsorganisation Noyb.eu bei der nationalen Datenschutzbehörde eingereicht hatte. Sie richtet sich gegen die Android Advertising ID (AAID), eine alphanumerische Kennung, die Google auf...






OthersBlockchainBrandingDesignE-commerceGermanSecurityStartupsUsability

Erhebliche datenschutzrechtliche Zweifel: DSGVO-Beschwerde gegen Googles Android-Tracking hat Substanz | Scrolling and Attention (Jakob Nielsen's Original Research Study)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *