Mehr Transparenz Google sagt euch künftig wer die Anzeige geschaltet hat

Mehr Transparenz: Google sagt euch künftig, wer die Anzeige geschaltet hat
Mehr Transparenz: Google sagt euch künftig, wer die Anzeige geschaltet hat

Google führt Identifikationsvorschriften für Werber ein. (Foto: Shutterstock)

26.04.2020, 16:28 Uhr Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch “*” gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Google -Anzeigen sollen künftig Auskunft darüber geben, wer sie geschaltet hat. So will der Suchmaschinenriese Missbrauch reduzieren.

Anzeige

Innerhalb der nächsten Monate will Google beginnen, Werbetreibende auf seiner Plattform zu verifizieren. Künftig soll eine eindeutige Identifikation der Käufer von Google-Anzeigen erforderlich werden. Dazu will der Anbieter Personaldokumente, offizielle Geschäftsunterlagen und gegebenenfalls weitere Dokumente anfordern. Die sollen dann vor der Schaltung von Anzeigen geprüft werden.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden Anzeige...






OthersBlockchainBrandingDesignE-commerceGermanSecurityStartupsUsability

Mehr Transparenz: Google sagt euch künftig, wer die Anzeige geschaltet hat | Maximize Content-to-Chrome Ratio, Not the Amount of Content on Screen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *